Release Management

Release Management

Kürzere Zyklen für höhere Qualität

Je schneller Ihre Software bereitgestellt wird, desto rascher können Sie Feedback erhalten. Mit der Releaseverwaltung in Visual Studio können Sie Ihre Anwendungen für eine beliebige Umgebung konfigurieren, genehmigen und bereitstellen. Erstellen Sie für jede Umgebung eine automatisierte Bereitstellungsorchestrierung – unabhängig von der Komplexität der Konfiguration. Wenn Sie Ihre Software häufiger und schneller in einer Umgebung bereitstellen, können die Tester mit der Systemüberprüfung beginnen und die Projektbeteiligten durch den Feedbackprozess einbezogen werden.

Releaseverwaltung und Automatisierung

Automatisieren von mehrphasigen Bereitstellungen

  • Visuelles Erstellen der Konfigurationspfade, um den Bewegungspfad durch Ihre Umgebungen zu beschreiben.
  • Automatisches Auslösen von Releases bei der Fertigstellung von Builds.
  • Bereitstellung in allen Umgebungen der Pipeline mit einem Klick.
  • Bereitstellung auf Windows- oder Linux-Servern mithilfe von Powershell, Desired State Configuration, Chef oder des Visual Studio Deployment Agent.
  • Ausführung automatischer Tests zur Validierung in jeder Phase.

Bereitstellung in gleicher Weise in allen Phasen

  • Verwenden derselben Bereitstellungsartefakte für alle Umgebungen (einschließlich Bereitstellungen für die Produktion)
  • Mehrfacher Test der gleichen Bereitstellungssequenz vor dem Überführen in die Produktion.
  • Zentrale Verwaltung von Konfigurationen, die sich nach Umgebungen unterscheiden, in der Releasepipeline.

Automatisierung von Genehmigungsworkflows

  • Definieren von Genehmigungen vor der Bereitstellung oder nach der Bereitstellung für mehrere genehmigende Personen oder Teams.
  • Planen von hochgestuften Releases zu einem Zeitpunkt, der den genehmigenden Personen passend erscheint: dabei kann die Vielseitigkeit der Automatisierung bei gleichzeitiger Kontrolle über das Verfahren voll ausgeschöpft werden.
  • Empfang von Genehmigungsbenachrichtigungen und Erteilen von Genehmigungen über eine Website anstelle des Releaseverwaltungsclients.

Aktivieren von Überwachung und Verwalten der Sicherheit

Aufrechterhaltung der vollständigen Rückverfolgbarkeit

  • Bewahren Sie mit Releaseprotokollen und Nachverfolgung der Genehmigungen die vollständige Rückverfolgbarkeit von allem, was im Rahmen eines Release geschieht.
  • Verstehen der Benutzereinflüsse oder Programmfehlerbehebungen, die in Releases eingeflossen sind.
  • Überwachen des Releaseverlaufs zu jeder Zeit, um alle Aspekte der Releases zu verstehen.

Verwalten und Steuern der Releasesicherheit

  • Vermeidung von Eindringversuchen oder versehentlichen Bereitstellungen durch ordnungsgemäße Verwaltung der Pipelinesicherheit.
  • Zuweisen von Rollen und Zuständigkeiten an die richtigen Gruppen für Releases, Definitionen und Releaseartefakte.

Flexibilität mit Releaseverwaltung

Bereitstellung in lokalen Umgebungen und auf Azure mit gleichem Komfort

  • Bereitstellung in lokalen oder Azure-Umgebungen.
    Testen auf Azure und Release zur Produktion in der lokalen Umgebung.
  • Importieren und Verwalten von Azure-Umgebungen aus der Releaseverwaltung heraus.
  • Zentrale Verwaltung von Kennwörtern und Konfigurationen für lokale und Azure-Umgebungen.

Definierter Zustand nach Fehlern mithilfe von Rollbacks

  • Verwalten Sie Fehler bei der Bereitstellung ordnungsgemäß mithilfe von Rollbacks.
  • Lassen Sie eine Umgebung immer in einem stabilen Zustand zurück, auch bei unbekannten Fehlern.
  • Einfache Diagnose von Fehlern mithilfe der von allen Servern gesammelten Protokolle.

Erweitern der Releaseverwaltung durch Anpassung

  • Verwenden von benutzerdefinierten Skripts des Diensts zum Konfigurieren des gewünschten Zustands und PowerShell für die Bereitstellung.
  • Hinzufügen von benutzerdefinierten Tools und Aktionen.
  • Freigabe von Komponenten aus TFS und Visual Studio Online-Builds oder Verwendung von REST-APIs für die Freigabe von Komponenten aus dem eigenen Buildsystem.

Release Management

Mit Release Management für Visual Studio 2013 können die Teams für Entwicklung und Betrieb zusätzliche Funktionen in Team Foundation Server 2013 aktivieren, um komplexe Bereitstellungen für eine Vielzahl von Zielumgebungen einfacher und sicherer zu konfigurieren und zu automatisieren. Sie können außerdem Releaseprozesse modellieren, Genehmigungen und Signoffs nachverfolgen und den Releasestatus grafisch darstellen.

Zum Erstellen, Aktualisieren oder Löschen einer Sequenz der Releasepipeline mit Release Management Client für Visual Studio 2013 benötigt der jeweilige Benutzer eine Lizenz für Visual Studio Ultimate mit MSDN, Visual Studio Premium mit MSDN, Visual Studio Test Professional mit MSDN oder MSDN Platforms.

Releaseverwaltungsfeatures in Visual Studio

Release Management für Visual Studio

Mit der Releaseverwaltung in Visual Studio und Visual Studio Online können Sie Ihre Anwendungen für eine beliebige Umgebung konfigurieren, genehmigen und bereitstellen. Erstellen Sie für jede Umgebung eine automatisierte Bereitstellungsorchestrierung – unabhängig von der Komplexität der Konfiguration.

Release Management für Visual Studio