Team Explorer Everywhere

Mit Team Explorer Everywhere steht die Leistung von Team Foundation Server (TFS) und Visual Studio Online auch den Teams zur Verfügung, die nicht mit Visual Studio entwickeln. Stellen Sie die Verbindung zu Teamprojekten lokal oder in der Cloud über Eclipse oder den plattformübergreifenden Befehlszeilenclient her. Team Explorer Everywhere bietet umfassenden Zugriff auf die Versionskontrolle (einschließlich Git), auf Arbeitsaufgaben sowie auf Buildfunktionen für Fremdplattformen.
TEE 230*230

Features

Verbinden mit Teamprojekten über das derzeit verwendete Tool

Stellen Sie über die Eclipse-basierten IDEs und das enthaltene Eclipse-Plug-In schnell eine Verbindung zu Teamprojekten auf Team Foundation Server und Visual Studio Online her. Direkt über die Eclipse-IDEs auf Windows, Linux und Mac OS erhalten Sie vollständigen Zugriff, um Arbeitsaufgaben zu verwalten, mit der Team Foundation-Versionskontrolle und Git-Repositorys zu interagieren, Ant- und Maven-Builds einzurichten und vieles mehr.
Verbindung von Team Explorer mit Projekten

Automatisieren mit plattformübergreifenden Befehlszeilentools

Automatisieren Sie Ihre Workflows mithilfe des Befehlzeilenclients. Mit dem Befehlzeilenclient und dem Zugriff, den dieser bietet, können Sie die Teamprojektressourcen von zahlreichen Plattformen verwalten. Verwenden Sie den Befehlzeilenclient, um Code für einen Build herunterzuladen, Code ein- und auszuchecken, Arbeitsbereiche zu verwalten usw. Sie können Skripts für Befehle erstellen oder diese einzeln ausführen, sodass Sie flexibel mit dem Teamprojekt interagieren können.
Automatisierung mit Team Explorer

Teamübergreifendes Zusammenarbeiten und teamübergreifende Sichtbarkeit

Mit Team Explorer Everywhere können alle Teams im Unternehmen über Team Foundation Server oder Visual Studio Online eine Verbindung herstellen, und zwar unabhängig von der Plattform oder dem Technologiestack. Durch die Unterstützung der Eclipse-basierten Tools gewinnen die Organisationen eine bessere Sichtbarkeit in Bezug auf die Softwareentwicklungsteams. Nutzen Sie die Leistung von Team Foundation Server und Visual Studio Online, um komplexe teamübergreifende Aktivitäten zu verwalten und den Entwicklern die Flexibilität zu bieten, in den jeweils bevorzugten IDEs arbeiten zu können.
Team Explorer

Systemanforderungen

Unterstützte Betriebssysteme

  • Windows 8.1, Windows 8 und Windows 7 (x86 und x64)
  • Linux mit GLIBC 2.3 bis 2.11 (x86, x64, PowerPC)
  • Mac OS X 10.5 bis OS X 10.8 (PowerPC, Intel)
  • Solaris 8, 9, 10 (SPARC, x86, x64)
  • AIX 5.2 bis 7.1 (POWER)
  • HP-UX 11i v1 bis v3 (PA-RISC, Itanium)

Eclipse-IDE-Anforderungen

  • Eclipse 3.5 bis 4.3 auf Windows, Linux, Mac OS X, Solaris, AIX oder HP-UX

Java-Anforderungen

  • Oracle Java 1.5 bis 7 oder IBM Java 1.5 bis 7 auf Windows
  • Apple Java 1.5 bis 6 auf Mac OS X
  • Sun Java 1.5 bis 6 auf Linux oder Solaris
  • IBM Java 1.5 bis 7 auf Linux oder AIX
  • Hewlett-Packard Java 1.5 bis 6 auf HP-UX

Über Team Explorer Everywhere kann eine Verbindung hergestellt werden zu:

  • Visual Studio Online
  • Team Foundation Server 2010, 2012 oder 2013
Preise

Bei Microsoft

Team Explorer Everywhere selbst ist als kostenloser Download erhältlich. Sie müssen nur eine Clientzugriffslizenz kaufen, wenn Sie eine Verbindung mit Team Foundation Server herstellen möchten.

Microsoft Store 
Besuchen Sie den Microsoft Store online, um den geltenden Preis für eine Team Foundation Server-Clientzugriffslizenz zu erfahren.