Visual Studio 2017 (Version 15.1) – Versionsanmerkungen

Last Update: 15.05.2017

Bitte beachten: Dies ist nicht die neueste Version von Visual Studio 2017. Die neueste Version können Sie über die aktuellen Versionsanmerkungen für Visual Studio 2017 oder die Download-Seite herunterladen.

In diesem Artikel erhalten Sie Informationen zu den Versionen von Visual Studio 2017 (Version 15.1).

Feedback

Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Wenn Probleme auftreten, können Sie uns über die Option Ein Problem melden im Installationsprogramm oder in der Visual Studio-IDE selbst informieren. Die Option finden Sie in der oberen rechten Ecke. Sie können Ihr Feedback im Portal der Entwicklercommunity verfolgen. Vorschläge können Sie uns über die Seite UserVoice mitteilen.


Datum der Veröffentlichung: 17. April 2017 – Version 15.1 (26403.07)

In diesem Release behobene Probleme

Diese Probleme wurden von Kunden für diese Version gemeldet:

Andere Probleme, die in dieser Version behandelt werden:

  • Wenn Sie die Installation von einem Offlinelayout in einer Umgebung ohne Internetzugriff durchführen, erhalten Sie keine Benachrichtigung zu Aktualisierungen. Dies gilt auch, wenn Sie das Offlinelayout verwenden, um eine Aktualisierung auf die neueste Version durchzuführen.

Datum der Veröffentlichung: 10. April 2017 – Version 15.1 (26403.03)

In diesem Release behobene Probleme

Diese Probleme wurden von Kunden für diese Version gemeldet:


Datum der Veröffentlichung: 5. April 2017 – Version 15.1 (26403.00)

Zusammenfassung der Updates in diesem Release


In diesem Release behobene Probleme

The Developer Community PortalErfahren Sie mehr über die von Kunden gemeldeten Probleme, die in Version 15.1 behoben wurden.

Neues in diesem Release

Eine neue eigenständige Installation von Team Explorer

Visual Studio Team Explorer 2017 ist ein umfassender, eigenständiger Client (Abbildung 1) für den Zugriff auf Team Foundation Server und Visual Studio Team Services. Er ist für alle Benutzer kostenlos. Diese Installation enthält nur Team Explorer, sodass Sie auf die Versionskontrolle und Arbeitsaufgabenverfolgung ohne andere IDE-Komponenten zugreifen können.

Team Explorer

(Abbildung 1) Team Explorer

Tools für die Entwicklung universeller Windows-Apps

Die Workload der universellen Windows-App enthält nun das Creators Update SDK (10.0.15063) und ermöglicht Ihnen das Erstellen von Apps für das Windows 10 Creators Update (Version 1703). Die Version enthält außerdem folgende Erweiterungen:

  • Das Windows 10 SDK wird parallel zum Creators Update SDK installiert. Dadurch können Sie mit einem einzigen Computer einsatzbereite Apps erstellen, die auf die veröffentlichte Version des SDK ausgelegt sind, sowie mit dem Testen neuer Betriebssystemfunktionen beginnen, die von einem Preview Windows SDK bereitgestellt werden.
  • Die Verwaltung von NuGet-Paketen wurde verbessert, indem PackageReference als Ersatz für „package.config“ und „package.json“ verwendet wird.
  • Ein erweiterter .NET Native-Compiler wird nun als NuGet-Paket bereitgestellt.
  • Visual Studio enthält nun verbesserte Toolunterstützung für XAML-Steuerelemente, die als NuGet-Pakete bereitgestellt werden.
  • IntelliSense im XAML-Editor hebt nun XAML-Typen und -Eigenschaften hervor, die in der SDK-Version, für die Ihre App ausgelegt ist, nicht unterstützt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Creators Update SDK support in Visual Studio 2017 (Unterstützung für Creators Update SDK in Visual Studio 2017).


Sehen Sie sich die aktuellen Versionsanmerkungen an

The Developer Community Portal Sehen Sie sich die von Kunden gemeldeten Probleme an, die in Visual Studio 2017 (Version 15.2) behoben wurden.

Sehen Sie sich die Versionsanmerkungen zu Visual Studio 2017 (Version 15.0) an

The Developer Community Portal Sehen Sie sich die von Kunden gemeldeten Probleme an, die in Visual Studio 2017 (Version 15.0) behoben wurden.

Bekannte Probleme

Sehen Sie sich alle vorhandenen bekannten Probleme und verfügbaren Problemumgehungen in Visual Studio 2017 an.