Visual Studio 2017 Version 15.2 – Anmerkungen zu dieser Version

Last Update: 01.09.2017

In diesem Artikel erhalten Sie Informationen zu den neuesten Releases für Visual Studio 2017 Version 15.2. Klicken Sie zum Herunterladen auf die Schaltfläche.

Laden Sie die neueste Version von Visual Studio 2017 herunter

Weitere Informationen zu Visual Studio 2017 finden Sie unter Systemanforderungen, Zielplattformen und Kompatibilität, Verteilbarer Code und den Lizenzbedingungen.

Feedback

Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Wenn Probleme auftreten, können Sie uns über die Option Ein Problem melden im Installationsprogramm oder in der Visual Studio-IDE selbst informieren. Die Option finden Sie in der oberen rechten Ecke. Sie können Ihr Feedback im Portal der Entwicklercommunity verfolgen. Vorschläge können Sie uns über die Seite UserVoice mitteilen.


Veröffentlichungsdatum: 21. Juni 2017 – Visual Studio 2017 Version 15.2 (26430.14)

In diesem Release behobene Probleme

Diese Probleme wurden von Kunden für diese Version gemeldet:


Veröffentlichungsdatum: 9. Juni 2017 – Visual Studio 2017 Version 15.2 (26430.13)

In diesem Release behobene Probleme

Diese Probleme wurden von Kunden für diese Version gemeldet:


Veröffentlichungsdatum: 30. Mai 2017 – Visual Studio 2017 Version 15.2 (26430.12)

In diesem Release behobene Probleme

Diese Probleme wurden von Kunden für diese Version gemeldet:

Zusätzliche Problembehebungen in dieser Version:

  • Es wurde eine mögliche F#-Regression im Zusammenhang mit folgender Ausnahme behoben: „Schreibvorgänge bei System.IO.Compression.DeflateStream.BeginWrite werden von diesem Stream nicht unterstützt“.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Xamarin iOS-Apps nicht ordnungsgemäß erstellt wurden.
  • Es wurde eine Leistungsverschlechterung behoben, die manchmal in Xamarin Android-Apps vorkam.
  • Fehlerbehebung für Probleme beim Herstellen einer Verbindung zum Android-Debugger.
  • Problembehebung für die csproj losing multidex-Unterstützung beim Upgrade auf 4.5.

Veröffentlichungsdatum: 12. Mai 2017 – Visual Studio 2017 Version 15.2 (26430.06)

In diesem Release behobene Probleme

Dieses Problem in dieser Version wurde von Kunden gemeldet:

  • Das v15.2 dunkle Farbschema konnte nicht geladen werden, nach dem die F#-Komponente im .NET-Workload installiert wurde.

Veröffentlichungsdatum: 10. Mai 2017 – Visual Studio 2017 Version 15.2 (26430.04)

Zusammenfassung der Updates in diesem Release

In diesem Release behobene Hauptprobleme

Wir haben uns in der Entwicklercommunity umgehört. Diese Liste enthält die Probleme, die Sie für besonders wichtig gehalten haben und die in dieser Version behoben wurden.

Dev Community Votes   Fügen Sie die Projektmappenliste wieder in Team Explorer ein.
Dev Community Votes   „GUIDGen.exe“ ist keine gültige ausführbare Datei.
Dev Community Votes   Überprüfen neuer und aktualisierter MEF-Komponenten bei jedem Start von Visual Studio 2017.
Dev Community Votes   Visual Studio reagiert beim Herunterladen der neuesten Versionen von TFS-Ordnern nicht mehr.
Dev Community Votes   Der serverseitige JavaScript-Prozess „Node.js“ benötigt zu viel Arbeitsspeicher.
Dev Community Votes   Die Meldung „Ein Neustart ist erforderlich“ wird nach dem Neustart weiterhin angezeigt.
Dev Community Votes   So installieren Sie Instanzen von Visual Studio.

The Developer Community Portal Erfahren Sie mehr über die von Kunden gemeldeten Probleme, die in Version 15.2 behoben wurden.


Neues in diesem Release

Workload für die Python-Entwicklung

Die Workload für die Python-Entwicklung in Visual Studio wurde verbessert. Jetzt ist Ihre Produktivität in Python noch höher. IntelliSense, Web-Entwicklungsprojekte, Git und VSTS-Integration wurden verbessert. So sparen Sie Zeit und Mühe bei alltäglichen Aufgaben. Verwenden Sie zur Verbesserung der Qualität und Leistung Ihres Python-Codes Debugtools (lokale, remote, plattformübergreifende und Python/systemeigener Code) und Profilerstellungstools von Weltklasse.

Alle Details und eine vollständige Dokumentation erhalten Sie auf unserer Python-Informationsseite.

Arbeitsauslastung von Data Science und analytischen Anwendungen

Mit einem Klick können Sie die Workload „Data Science und analytische Anwendungen“ installieren, die alles bietet, was Sie für die Datenanalyse benötigen. Sie enthält Unterstützung für Python, R, F# und die jeweiligen Pakete/Distributionen. So können Sie eine Übernahme, Analyse und Visualisierung von Daten bis hin zum Erstellen und Bereitstellen von Machine Learning-Modellen durchführen.

Alle Details und eine vollständige Dokumentation erhalten Sie auf unserer Python-Informationsseite und R-Tools-Informationsseite.

ReSharper Ultimate 2017.1

ReSharper funktioniert nun mit Projektmappen, die im Lightweight-Modus direkt aus Visual Studio 2017 geladen werden. Weitere Informationen und ein Video zur Funktionsweise finden Sie im Beitrag im JetBrains-Blog.

Umgestaltung der Eigenschaftenseiten und Manifeste

Wir haben die Eigenschaftenseiten in Xamarin 4.5 neu organisiert und vereinfacht und die Manifest-Editoren aufgeteilt. Sie können weiterhin csproj-Optionen von den Eigenschaftenseiten und Manifest-Optionen vom Manifest-Editor aus bearbeiten. Wir haben unsere Eigenschaftenseite neu organisiert und vereinfacht, um hochauflösende Anzeigen zu unterstützen.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Xamarin-Versionsanmerkungen.

Visual Studio Tools für Unity

Mit der Workload „Spieleentwicklung mit Unity“ können Sie Unity 5.6 installieren. Damit können Sie 2D- und 3D-Spiele und interaktiven Inhalt für mehrere Plattformen erstellen. Weitere Informationen, wie Sie Visual Studio zu einer Entwicklungsumgebung mit Unity machen können, finden Sie unter Visual Studio Tools für Unity.

Unterstützung der parallelen Ausführung von TypeScript

Jetzt können Sie mehrere Versionen des TypeScript-Compilers in Visual Studio 2017 verwenden. Während der Installation ist TypeScript 2.2 automatisch in der Arbeitsauslastung Web, Node.js, Universal Windows oder Mobile JavaScript enthalten. TypeScript 2.1 kann auch auf der Installationsseite „Einzelkomponenten“ ausgewählt werden.

Die Version von TypeScript, die von IntelliSense und dem Build verwendet wird, wird zuletzt installiert. Mit der in Abbildung 1 gezeigten Einstellung können Sie die Version ändern, die von IntelliSense verwendet wird. Legen Sie die MSBuild-Eigenschaft <TypeScriptToolsVersions> in der Projektdatei fest, um die TypeScript-Version zu ändern, die zum Erstellen eines Projekts verwendet wird (weitere Informationen zu MSBuild-Eigenschaften erhalten Sie im TypeScript-Handbuch). Weitere Informationen zu MSBuild-Eigenschaften finden Sie unter MSBuild-Eigenschaften.

TypeScript version selection

(Abbildung 1) Auswahl der TypeScript-Version

Linux C++-Verbesserungen

Die Linux C++-Workload wurde verbessert. Sie unterstützt jetzt Typvisualisierung während des Debuggens für den Schöndruck sowohl mit Natvis als auch mit Python. Jetzt können Sie Linux C++-Projekte für die plattformübergreifende Codefreigabe verwenden. Weitere Informationen finden Sie im Visual C++-Blog-Post.

CMake-Integration

Das aktualisierte CMake-Menü basiert auf Ihrem Feedback. Weitere Informationen finden Sie auf der Versionsseite von CMake 3.7.2.

Fenster „Diagnosetools“

Debugsitzungen mit langer Laufzeit haben viel Arbeitsspeicher oder Speicherplatz auf dem Datenträger in Anspruch genommen. Das Fenster „Diagnosetools“ bricht jetzt automatisch Vorgänge ab, wenn Grenzwerte überschritten wurden. Sie können die Grenzwerte konfigurieren, indem Sie auf den Befehl „Einstellungen“ im Menü des Fensters „Diagnosetools“ klicken. Diese neue Funktion wurde als Reaktion auf Benutzerfeedback hinzugefügt. Diese Benutzer hatten Ihren Debugger über Nacht ausgeführt. Das Fenster „Diagnosetools“ wird geschlossen. Davon ist der Debugger (Breakpoints, Aufrufliste usw.) jedoch nicht betroffen.

Verschieben oder Deaktivieren des Caches des Installer-Pakets

Bei der Installation von Visual Studio 2017 mithilfe der Befehlszeile können Sie --cache übergeben, um die Cachingrichtlinie für die Installation zu aktivieren (Standard) und dann Vorgänge installieren, ändern und reparieren. Wenn Sie stattdessen --nocache übergeben, wird die Richtlinie deaktiviert und verhindert, dass Pakete zwischengespeichert werden. Zudem werden alle Pakete entfernt, die für die aktuelle Instanz bereits zwischengespeichert wurden.

Die Richtlinie kann nun über die Registrierungs- und Gruppenrichtlinie geändert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Setup-Blog.

Verbesserungen von F#-Tools

  • Grundlegende Unterstützung für AutoComplete.
  • „Gehe zu Definition“ durch Klicken in die QuickInfo.
  • Farbige Hervorhebung änderbarer Werte und weitere Verbesserungen der semantischen Farbgebung.
  • Leistungsverbesserungen beim Projektsystem.
  • Große, allumfassende Leistungsverbesserungen.
  • Nach oben/Nach unten bei Ordnerknoten von Projektmappen.
  • Intelligentes Sortieren in Vervollständigungslisten.

Das Installationsprogramm für Visual Studio zeigt Visual Studio-Angebote basierend auf Ihrer aktuellen Konfiguration an

Zum Beispiel:

  • Wenn Sie Visual Studio 2017 Enterprise auf Ihrem Computer installiert haben, sehen Sie nur Enterprise-Angebote.
  • Wenn Sie Visual Studio 2017 Professional installiert haben, sehen Sie Professional- und Enterprise-Angebote.
  • Wenn Sie Visual Studio 2017 Community installiert haben, sehen Sie Community-, Professional- und Enterprise-Angebote.

Sehen Sie sich die aktuellen Versionsanmerkungen an

The Developer Community Portal Sehen Sie sich die von Kunden gemeldeten Probleme an, die in Visual Studio 2017 Version 15.3 behoben wurden.

Sehen Sie sich die Versionsanmerkungen zu Visual Studio 2017 Version 15.1)an

The Developer Community Portal Sehen Sie sich die von Kunden gemeldeten Probleme an, die in Visual Studio 2017 (Version 15.1) behoben wurden.

Sehen Sie sich die Versionsanmerkungen zu Visual Studio 2017 Version 15.0 an

The Developer Community Portal Sehen Sie sich die von Kunden gemeldeten Probleme an, die in Visual Studio 2017 Version 15.0 behoben wurden.

Bekannte Probleme

Sehen Sie sich alle vorhandenen bekannten Probleme und verfügbaren Problemumgehungen in Visual Studio 2017 an.

Seitenanfang