Visual Studio 2017 – Versionsrhythmus

Last Update: 14.08.2017

Mit Visual Studio 2017 haben wir die Lieferung im Vergleich zu Visual Studio 2015 etwas verändert. Anstatt großen, vierteljährlichen Updates und zusätzlichen Wartungsversionen wird es künftig häufiger kleinere Updates inklusive Wartungsversionen geben. Wir haben auch eine neue Methode zum Abrufen der Preview-Versionen eingeführt. Im Folgenden finden Sie weitere Details dazu, wie und wann Updates für Visual Studio 2017 ausgeliefert werden und wie Sie Funktionen vorab anzeigen können, bevor sie für alle Benutzer freigegeben werden.

Lieferhäufigkeit und Inhalt

Updates für Visual Studio 2017 fallen in zwei allgemeine Kategorien:

  • Kleinere Updates werden ungefähr alle sechs Wochen geliefert. Zu diesen Updates können neue Funktionen, Fehlerbehebungen und Änderungen aufgrund von Plattformänderungen (z.B. Änderungen in Windows) gehören. Sie werden wissen, welches kleinere Update Sie ausführen, indem Sie sich unter „Hilfe“ > „Info“ die zweite Ziffer der Versionsnummer ansehen, z.B. 15.1 oder 15.2.
  • Wartungsupdates sind sehr zielgerichtet, enthalten in der Regel Fehlerbehebungen und werden schneller geliefert. Diese Wartungsupdates können häufig geliefert werden (z.B. wöchentlich). Sie werden wissen, welches Wartungsupdate Sie ausführen, indem Sie sich unter „Hilfe“ > „Info“ die dritte Zeichenfolge der Versionsnummer ansehen, z.B. 15.1.x oder 15.2.y.

Sowohl kleinere Updates als auch Wartungsupdates werden unterstützt und können sofort in Produktionsumgebungen verwendet werden. Besonders wichtige Updates werden über den Visual Studio-Blog angekündigt, und kleinere Updates werden zusammen mit Versionsanmerkungen geliefert. Sie werden von Visual Studio mit dem Benachrichtigungskennzeichen in der Titelleiste der IDE benachrichtigt, wenn ein neues Update verfügbar ist.

Wir empfehlen allen dringend, diese Updates so bald wie möglich zu übernehmen. Allerdings sind wir uns bewusst, dass einige Kunden die Updates nicht so schnell aufnehmen können, wie wir diese freigeben. In solchen Fällen empfiehlt es sich, dass Sie einen eigenen Offline-Installer erstellen und die Teile für die zukünftige Verwendung speichern. Alternativ können Sie warten, bis das nächste Update veröffentlicht wird, das immer eine Obermenge des aktuellen Updates darstellt.

Preview-Versionen

Ab Visual Studio 2017 haben wir es für Kunden einfacher gemacht, bevorstehende Funktionen vorab anzusehen.

Die Möglichkeit, Funktionen vorab anzusehen, ist nicht neu in Visual Studio 2017. Neu ist jedoch die Möglichkeit, eine Preview-Version neben und unabhängig von einer regulären Version („parallel“) zu installieren. Bei Visual Studio 2017 sind Versionen und Preview-Versionen explizit so ausgelegt, dass sie gleichzeitig auf einem Computer vorhanden sein können, ohne dass dies negative Auswirkungen auf eine der beiden Installationen hat. Alle Funktionen und Oberflächen, die im nächsten kleineren Update online veröffentlicht werden, werden zuerst in einer Preview-Version ausgeliefert. Preview-Versionen sind für Entwickler gedacht, die unbedingt neue Teile ausprobieren wollen und neugierig auf bevorstehende Funktionen sind. Obwohl Preview-Versionen nicht für die Verwendung in der Produktion vorgesehen sind, werden sie in ausreichender Qualität bereitgestellt, sodass Sie sie allgemein verwenden, uns Feedback geben und wir darauf reagieren können, bevor die Funktion für ein größeres Publikum freigegeben wird. Es wird mehrere Preview-Versionen vor dem nächsten kleineren Update geben, die nicht unbedingt einem vordefinierten Zeitplan folgen.

Wie bei den regulären Versionen werden die Benutzer durch ein Benachrichtigungskennzeichen in der IDE auf Updates für die Preview-Versionen hingewiesen. Die dazugehörige Dokumentation wird Informationen zu den Änderungen bieten, sodass Sie eine fundierte Entscheidung zu Inhalt und Installationszeitpunkt der Updates treffen können. Abschließend werden wir alle relevanten Feedbackelemente im Entwicklercommunity-Portal aktualisieren, damit Sie wissen, wann und wo ein Problem behoben wurde.

Visual Studio Releases and Previews

(Abbildung 1) Versionen und Preview-Versionen von Visual Studio

Der neue Versionszyklus (Abbildung 1) erfüllt die Bitten von Kundenseite, dass wir mehr von unserer Arbeit an Visual Studio schneller zur Verfügung stellen. Da wir nun schneller liefern können, können wir auch auf Kundenfeedback schneller reagieren. Indem Sie Feedback in unserer Entwicklercommunity einreichen, machen Sie auf unsere Produktteams aufmerksam und motivieren weitere Kunden dazu, an der Analyse mitzuwirken. Wir werden das Feedback regelmäßig überprüfen und Sie informieren, wenn Probleme behoben werden oder Problemumgehungen früher zur Verfügung stehen. In unseren Versionshinweisen werden alle behandelten Kundenfeedbacks für jede Version hervorgehoben, um Sie so zusätzlich zu informieren, welche Verbesserungen wir aufgrund Ihres Feedbacks implementiert haben. Weitere Informationen finden Sie unter Melden eines Problems.

Seitenanfang