MICROSOFT-LIZENZBESTIMMUNGEN FÜR VORABVERSIONSSOFTWARE

MICROSOFT VISUAL STUDIO 2015-PRODUKTFAMILIE – VORABVERSIONSSOFTWARE


Diese Lizenzbestimmungen sind ein Vertrag zwischen Ihnen und der Microsoft Corporation (bzw. abhängig von Ihrem Wohnsitz einem mit Microsoft verbundenem Unternehmen). Bitte lesen Sie die Bestimmungen aufmerksam durch. Sie gelten für die oben genannte Vorabversionssoftware und gegebenenfalls für die Medien, auf denen Sie diese erhalten haben. Diese Bestimmungen gelten auch für alle von Microsoft bezüglich der Software angebotenen

  • Updates,
  • Ergänzungen,
  • Internetbasierten Dienste, und
  • Supportservices.

Sofern Letztere mit eigenen Bestimmungen ausgeliefert werden, In diesem Fall gelten diese eigenen Bestimmungen.

DURCH DIE VERWENDUNG DER SOFTWARE ERKENNEN SIE DIESE BESTIMMUNGEN AN. FALLS SIE DIE BESTIMMUNGEN NICHT AKZEPTIEREN, SIND SIE NICHT BERECHTIGT, DIE SOFTWARE ZU VERWENDEN.

DIE SOFTWARE ENTHÄLT FUNKTIONEN, DIE DATEN AN MICROSOFT ÜBERTRAGEN. DURCH DIE NUTZUNG DER SOFTWARE ERKLÄREN SIE SICH MIT DER ÜBERTRAGUNG DIESER INFORMATIONEN EINVERSTANDEN. WEITERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE IM ABSCHNITT „DATEN“ WEITER UNTEN.

MÖGLICHERWEISE KÖNNEN SIE ÜBER DIE SOFTWARE ANDERE PRODUKTE ODER DIENSTE VON MICROSOFT ODER DRITTANBIETERN ERWERBEN, ABONNIEREN ODER VERWENDEN, DIE ANDEREN BESTIMMUNGEN UNTERLIEGEN. IHRE VERWENDUNG VON ANDEREN PRODUKTEN UND DIENSTEN WIRD DURCH DIESE JEWEILIGEN BESTIMMUNGEN GEREGELT.


Wenn Sie diese Lizenzbestimmungen einhalten, verfügen Sie über die nachfolgend aufgeführten Rechte.

  1. RECHTE ZUR INSTALLATION UND NUTZUNG.
    • Sie sind berechtigt, eine beliebige Anzahl von Kopien der Software ausschließlich zu Bewertungszwecken zu installieren und zu verwenden, um Ihre Programme zu entwerfen, zu entwickeln und zu testen. Wenn Sie die Software auf Microsoft Azure verwenden, fallen möglicherweise zusätzliche Gebühren an und gelten möglicherweise zusätzliche Bestimmungen.
    • Sie sind nicht berechtigt, Programme, die Sie mit der Software entwerfen oder entwickeln, bereitzustellen oder zu vertreiben. Als Ausnahme gilt, dass Sie berechtigt sind, Ihre Programme ausschließlich zum Bewerten von in der Software enthaltenen Bereitstellungstechnologien intern bereitzustellen.
    • Sie sind nicht berechtigt, die Software in einer realen Betriebsumgebung oder auf einer öffentlichen Website zu testen, sofern Sie nicht von Microsoft in einem separaten Vertrag die Erlaubnis dazu erhalten haben.
  2. ZUSÄTZLICHE LIZENZANFORDERUNGEN UND/ODER NUTZUNGSRECHTE FÜR MIT DER SOFTWARE ZUR VERFÜGUNG GESTELLTE FEATURES:
    1. Trennung von Komponenten. Die Komponenten der Software werden als eine Einheit lizenziert. Sofern in diesem Vertrag nicht ausdrücklich anderweitig angegeben, sind Sie nicht berechtigt, die Komponenten voneinander zu trennen und auf unterschiedlichen Geräten zu installieren.
    2. Schriftartkomponenten. Während die Software ausgeführt wird, sind Sie berechtigt, die Schriftarten der Software zum Anzeigen und Drucken von Inhalt zu verwenden. Sie sind nur zu Folgendem berechtigt:
      • Einbetten von Schriftarten in Inhalt, wie dies von den Einbettungseinschränkungen in den Schriftarten erlaubt wird
      • Temporäres Herunterladen der Schriftarten auf einen Drucker oder ein anderes Ausgabegerät, um das Drucken von Inhalt zu unterstützen.
    3. Im Lieferumfang enthaltene Microsoft-Programme. Diese Lizenzbestimmungen gelten für alle im Lieferumfang der Software enthaltenen Microsoft-Programme, sofern in Ziffer 7 und 8 dieses Vertrages oder in der der Software beiliegenden ThirdPartyNotices-Datei nichts anderes dargelegt ist.
    4. Drittanbieterprogramme und -hinweise. Zusätzliche Urheberrechtshinweise und Lizenzbestimmungen, die auf Teile der Software anwendbar sind, werden in der der Microsoft-Software beiliegenden ThirdPartyNotices-Datei dargelegt. Neben jeglichen Bestimmungen von Drittanbieterlizenzen, die in der ThirdPartyNotices-Datei angegeben werden, gelten für sämtliche Software in dieser Ausgabe außerdem der Ausschluss von Garantien und die Bestimmungen zu Beschränkung und Ausschluss des Schadenersatzes dieses Vertrages.
    5. Bing Maps. Die Software enthält möglicherweise Features, die Inhalt wie z. B. Landkarten, Bilder und andere Daten über die Anwendungsprogrammierschnittstelle von Bing Maps (oder einer Nachfolgemarke) (die „Bing Maps-API“) abrufen, um Berichte zu erstellen, in denen Daten auf Landkarten, Luft- und Hybridbildern angezeigt werden. Wenn diese Features enthalten sind, dürfen Sie mit diesen Features dynamische oder statische Dokumente nur in Verbindung mit und über Zugriffsmethoden und verfahren erstellen und anzeigen, die in der Software integriert sind. Sie sind nicht berechtigt, die über die Bing Maps-API verfügbaren Inhalte anderweitig zu kopieren, zu speichern, zu archivieren oder daraus eine Datenbank zu erstellen. Dies betrifft auch Geschäftsnamen, Adressen und Geocodes, die über die Bing Maps-API zur Verfügung gestellt werden. Sie sind weder berechtigt, die Bing Maps-API zu verwenden, um sensorbasierte Informationen oder sensorbasiertes Routing bereitzustellen, noch sind Sie berechtigt, Straßenverkehrsdaten oder Bilder aus der Vogelperspektive (oder zugehörige Metadaten), selbst wenn sie über die Bing Maps-API verfügbar sind, zu irgendeinem Zweck zu verwenden Ihre Verwendung der Bing Maps-API und des zugehörigen Inhalts unterliegt außerdem den zusätzlichen Bestimmungen unter go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=21969.
    6. Zusätzliche Karten-APIs. Die Software enthält möglicherweise Anwendungsprogrammierschnittstellen, die Karten und andere zugehörige Kartenfeatures und -services bereitstellen, die nicht von Bing bereitgestellt werden („Zusätzliche Karten-APIs“). Diese Zusätzlichen Karten-APIs unterliegen zusätzlichen Bestimmungen und setzen möglicherweise die Zahlung von Gebühren an Microsoft und/oder Drittanbieter voraus, die auf der Nutzung oder dem Nutzungsvolumen dieser Zusätzlichen Karten-APIs beruhen. Diese Bestimmungen werden bereitgestellt, wenn Sie die nötigen Lizenzschlüssel für die Verwendung dieser Zusätzlichen Karten-APIs erwerben oder wenn Sie Dokumentation im Zusammenhang mit der Verwendung dieser Zusätzlichen Karten-APIs prüfen oder erhalten.
    7. Push-Benachrichtigungen. Der Push-Benachrichtigungsdienst von Microsoft darf nicht für das Senden von Benachrichtigungen verwendet werden, die missionsentscheidend sind oder anderweitig lebenswichtige Angelegenheiten betreffen können, darunter u.a. lebenswichtige Benachrichtigungen bezüglich eines medizinischen Geräts oder Gesundheitszustands. MICROSOFT SCHLIESST AUSDRÜCKLICH ALLE GEWÄHRLEISTUNGEN AUS, DASS DIE NUTZUNG DES PUSH-BENACHRICHTIGUNGSDIENSTES VON MICROSOFT ODER DIE ZUSTELLUNG VON BENACHRICHTIGUNGEN DES PUSH-BENACHRICHTIGUNGSDIENSTES VON MICROSOFT UNTERBRECHUNGSFREI, FEHLERFREI ODER ANDERWEITIG GARANTIERT AUF ECHTZEITBASIS ERFOLGEN.
    8. Windows.Phone.Speech namespace-API. Für die Nutzung der Spracherkennungsfunktion über Windows.Phone.Speech namespace-APIs in einem Programm ist die Unterstützung eines Spracherkennungsdienstes erforderlich. Der Dienst benötigt zum Zeitpunkt der Erkennung möglicherweise Netzwerkkonnektivität (z. B. dann, wenn eine vordefinierte Grammatik verwendet wird). Außerdem kann der Dienst zur Bereitstellung und Verbesserung des Dienstes sprachbezogene Daten erfassen. Zu den sprachbezogenen Daten gehören beispielsweise Informationen bezüglich Grammatikgröße und Zeichenfolgen in einer Grammatik.

      Darüber hinaus muss ein Nutzer zunächst bestimmten Nutzungsbestimmungen zustimmen, bevor er die Spracherkennung auf dem Telefon nutzen kann. In den Nutzungsbestimmungen wird der Nutzer darüber aufgeklärt, dass Daten, die in Verbindung mit seiner Verwendung des Spracherkennungsdienstes stehen, für die Bereitstellung und Verbesserung des Dienstes erfasst und genutzt werden. Wenn ein Nutzer die Nutzungsbestimmungen nicht akzeptiert und die Anwendung versucht, Spracherkennung auszuführen, wird der Vorgang nicht funktionieren, und in der Anwendung wird eine Fehlermeldung angezeigt.

    9. Ortungs-Framework. Die Software enthält möglicherweise eine Ortungs-Frameworkkomponente, mit der die Unterstützung von Ortungsdiensten in Programmen ermöglicht wird. Zusätzlich zu den anderen Einschränkungen in diesem Vertrag sind Sie verpflichtet, bei der Nutzung der Ortungs-Frameworkkomponente oder der restlichen Software alle örtlich anwendbaren Gesetze und Regelungen einzuhalten.
    10. Zugriff auf die Geräte-ID. Die Software enthält möglicherweise eine Komponente, die Programmen den Zugriff auf die Geräte-ID des Gerätes, das das Programm ausführt, ermöglicht. Zusätzlich zu den anderen Einschränkungen in diesem Vertrag sind Sie verpflichtet, bei der Nutzung der Komponente für den Zugriff auf die Geräte-ID oder der restlichen Software alle anwendbaren lokalen Gesetze und Regelungen einzuhalten.
    11. Unterstützung von PlayReady. Die Software umfasst den Windows Phone Emulator, der die PlayReady-Technologie zum Zugriff auf Inhalt enthält. Inhaltseigentümer verwenden die Microsoft PlayReady-Technologie für den Zugriff auf Inhalt, um ihr geistiges Eigentum, einschließlich urheberrechtlich geschützten Inhalts, besser zu schützen. Diese Software nutzt die PlayReady-Technologie für den Zugriff auf PlayReady-geschützten Inhalt und/oder DRM-geschützten (Microsoft Digital Rights Management, Verwaltung digitaler Rechte) Inhalt. Microsoft kann entscheiden, die Fähigkeit der Software, PlayReady-geschützte Inhalte zu nutzen, unter anderem aus folgenden Gründen zu widerrufen: (i) bei einer Verletzung oder potenziellen Verletzung der PlayReady-Technologie, (ii) bei proaktiver Robustheitsverbesserung und (iii) wenn der Inhaltseigentümer den Widerruf verlangt, weil die Software die Beschränkungen für die Inhaltsnutzung nicht ordnungsgemäß durchsetzt. Der Widerruf hat keine Auswirkungen auf ungeschützte Inhalte oder Inhalte, die durch andere Inhaltszugriffstechnologien geschützt werden. Inhaltseigentümer können von Ihnen verlangen, dass Sie PlayReady upgraden, um auf ihren Inhalt zuzugreifen. Wenn Sie ein Upgrade ablehnen, werden Sie nicht auf Inhalt zugreifen können, für den das Upgrade erforderlich ist, und möglicherweise werden Sie keine anderen Betriebssystemupdates oder -upgrades installieren können.
  3. DATEN. Die Software enthält bestimmte Features, die Daten an Microsoft übertragen, darunter Informationen zu den Erfahrungen des Nutzers bezüglich der Einrichtung und Installation sowie Standardinformationen zum Gerät des Nutzers. Microsoft ist berechtigt, diese Informationen zu nutzen, um Dienste bereitzustellen, seitens Nutzern angeforderte Transaktionen durchzuführen, Verbesserungen an unseren Produkten vorzunehmen und um Informationen dazu zu erlangen, wie unsere Kunden unsere Produkte erwerben. Nutzer können sich gegen einige dieser Features entscheiden; manche Features sind allerdings obligatorisch. Durch die Nutzung der Software erklären Sie sich mit der Übertragung dieser Daten einverstanden. Weitere Informationen über diese Features, einschließlich zu Ihren Wahlmöglichkeiten bezüglich der Erfassung der Daten, finden Sie in der Hilfe und in der Datenschutzerklärung unter go.microsoft.com/fwlink/?Linkid=398505.
  4. ZEITKRITISCHE SOFTWARE. Die Software ist zeitkritisch und kann nach dem in der Software angegebenen Datum nicht mehr ausgeführt werden. Möglicherweise erhalten Sie innerhalb der Software regelmäßige Erinnerungsmitteilungen zu diesem Datum. Wenn die Software nicht mehr ausgeführt wird, können Sie möglicherweise nicht mehr auf die mit der Software verwendeten Daten zugreifen.
  5. VORABVERSIONSSOFTWARE. Bei dieser Software handelt es sich um eine Vorabversion. Die Funktionsweise der endgültigen Version kann sich von der Vorabversion unterscheiden. Wir sind berechtigt, Änderungen an der endgültigen Version für den Handel vorzunehmen. Des Weiteren sind wir berechtigt, keine Version für den Handel auf den Markt zu bringen.
  6. FEEDBACK. Wenn Sie Microsoft Feedback zur Software geben, berechtigen Sie Microsoft, Ihr Feedback zu verwenden, an Dritte weiterzugeben und für kommerzielle Zwecke und in jeglicher Weise und für jeglichen Zweck zu nutzen, ohne dafür Gebühren zu berechnen. Des Weiteren treten Sie gebührenfrei jegliche Patentrechte an Dritte für deren Produkte, Technologien und Dienste ab, die zur Verwendung mit oder als Schnittstelle für spezifische Teile einer Microsoft-Software oder eines Microsoft-Diensts dienen, für die bzw. den Ihr Feedback verwendet wurde. Sie dürfen kein Feedback geben, das unter einen Lizenzvertrag fällt, der es erforderlich macht, dass Microsoft die eigene Software oder Dokumentation aus dem Grund an Dritte zu lizenzieren hat, weil wir Ihr Feedback einfließen lassen. Diese Rechte sind über die Laufzeit dieses Vertrags hinaus gültig.
  7. MICROSOFT-SOFTWAREKOMPONENTEN, DIE UNTER EIGENEN LIZENZBESTIMMUNGEN LIZENZIERT WERDEN:
    • Microsoft SQL Server, Microsoft SharePoint, Windows Software Development Kit (Windows SDK) und Komponenten von Microsoft Office. Der Software liegen außerdem Microsoft SQL Server-Software, Microsoft SharePoint-Software einschließlich Erweiterungen für SharePoint Windows Identity Foundation, Windows SDKs und bestimmte Komponenten der Microsoft Office-Software bei, die alle unter ihren jeweils eigenen Bestimmungen an Sie lizenziert werden. Die Lizenzbestimmungen für diese Softwarekomponenten befinden sich im Ordner „Licenses“ im Installationsverzeichnis der Software. Wenn Sie sich mit den Lizenzbestimmungen dieser Softwarekomponenten nicht einverstanden erklären, sind Sie nicht berechtigt, sie zu verwenden.
    • Windows-Komponenten. Die Software enthält die Software Microsoft .NET Framework, bestimmte DLL-Dateien, die mit Microsoft Build-Technologien und Verpackungstechnologien in Zusammenhang stehen, Windows-Steuerungen, Ressourcenauflösungs- und -Rendering-Technologien, Windows Identity Foundation, Windows-Webdienste (Windows Web Services, WWS) für Windows 2008 und Windows-Bibliothek für JavaScript-Komponenten. Diese Softwarekomponenten sind Teil von Windows und werden unter gesonderten Windows-Lizenzbestimmungen oder als Ergänzung Ihrer Windows-Lizenz an Sie lizenziert. Der Product Lifecycle Support und die Lizenzbestimmungen für das jeweilige Windows-Produkt gelten für Ihre Verwendung dieser Windows-Komponenten.
    • Zur Nutzung mit der Software bereitgestellte Microsoft-Komponenten. Die Software umfasst Compiler, Sprachen, Laufzeiten, Umgebungen und andere Ressourcen, die die Entwicklung für viele Microsoft-Plattformen ermöglichen. Als Gefälligkeit unseren Visual Studio-Kunden gegenüber installiert die Software möglicherweise bestimmte Microsoft-SDKs sowie andere Microsoft-Komponenten, die auf diese Plattformen ausgerichtet sind und diese unterstützen. Diese Komponenten werden möglicherweise unter ihren eigenen Bestimmungen und Richtlinien lizenziert und unterstützt. Die Lizenzbestimmungen für diese Softwarekomponenten befinden sich im Ordner „Licenses“ im Installationsverzeichnis der Software. Wenn Sie sich mit den Lizenzbestimmungen dieser Softwarekomponenten nicht einverstanden erklären, sind Sie nicht berechtigt, sie zu verwenden.
  8. MICROSOFT .NET FRAMEWORK-VERGLEICHSTESTS. Die Software enthält eine oder mehrere Komponenten von .NET Framework („.NET-Komponenten“). Sie sind berechtigt, interne Vergleichstests mit diesen Komponenten durchzuführen. Sie sind berechtigt, die Ergebnisse von Vergleichstests mit diesen Komponenten offenzulegen, vorausgesetzt, dass Sie die unter go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=66406 dargelegten Bedingungen einhalten. Wenn Sie solche Ergebnisse von Vergleichstests offenlegen, hat Microsoft ungeachtet anderer Verträge, die Sie möglicherweise mit Microsoft abgeschlossen haben, das Recht, die Ergebnisse von Vergleichstests, die Microsoft mit Ihren Produkten durchführt, die mit der entsprechenden .NET-Komponente im Wettbewerb stehen, offenzulegen, vorausgesetzt, Microsoft hält die gleichen unter go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=66406 dargelegten Bedingungen ein.
  9. PAKET-MANAGER-FEATURE UND FEATURES ZUR INSTALLATION VON DRITTANBIETER-SOFTWARE. Die Software enthält die folgenden Features (jeweils ein „Feature“), die Ihnen jeweils erlauben, von anderen Quellen Softwareanwendungen oder Pakete über das Internet zu erhalten: Erweiterungs-Manager, Dialogfeld „Neues Projekt“, Webplattform-Installer, Microsoft NuGet-Based Package Manager und das Paket-Manager-Feature von Microsoft ASP.NET-Webseiten. Diese über die Features verfügbaren Softwareanwendungen und Pakete werden in manchen Fällen von Dritten und in manchen Fällen von Microsoft angeboten und vertrieben, jedoch wird jede dieser Anwendungen bzw. jedes dieser Pakete an Sie unter eigenen Lizenzbestimmungen lizenziert. Microsoft vertreibt oder lizenziert keine dieser Anwendungen oder Pakete von Drittanbietern an Sie, sondern ermöglicht Ihnen gefälligkeitshalber die Verwendung der Features, um auf diese Anwendungen oder Pakete zuzugreifen oder diese Anwendungen oder Pakete direkt von den Drittanbietern der Anwendung bzw. des Pakets zu erhalten. Durch Verwendung der Features erkennen Sie an und erklären sich damit einverstanden, dass:
    • Sie die Anwendungen oder Pakete von Dritten und unter den separaten Lizenzbestimmungen, die für jedes Paket gelten (einschließlich Bestimmungen, die auf möglicherweise im Paket enthaltene Softwareabhängigkeiten anwendbar sind), erhalten.
    • MICROSOFT GIBT KEINE ZUSICHERUNGEN, GARANTIEN ODER ERKLÄRUNGEN ZUR FEED- ODER GALLERY-URL, ZU FEEDS ODER GALERIEN VON DIESER URL, DEN DARIN ENTHALTENEN INFORMATIONEN ODER DARIN ERWÄHNTEN SOFTWAREANWENDUNGEN ODER PAKETEN ODER SOFTWAREANWENDUNGEN ODER PAKETEN, AUF DIE ÜBER DIESE FEEDS ODER GALERIEN ZUGEGRIFFEN WIRD, AB. MICROSOFT GEWÄHRT IHNEN KEINE LIZENZRECHTE FÜR SOFTWAREANWENDUNGEN ODER PAKETE VON DRITTANBIETERN, DIE MIT DEN FEATURES ERHALTEN WERDEN.
  10. GÜLTIGKEITSBEREICH DER LIZENZ. Die Software wird lizenziert, nicht verkauft. Dieser Vertrag gewährt Ihnen lediglich bestimmte Rechte zur Nutzung der Software. Alle anderen Rechte verbleiben bei Microsoft. Sie dürfen die Software nur wie in diesem Vertrag ausdrücklich gestattet nutzen, es sei denn, anwendbares Recht gibt Ihnen ungeachtet dieser Einschränkung umfassendere Rechte. Dabei sind Sie verpflichtet, technische Beschränkungen zu achten, die Ihnen die Nutzung der Software nur auf bestimmte Art und Weise ermöglichen. Sie sind nicht berechtigt,
    • Ergebnisse der für die Software durchgeführten Vergleichstests ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Microsoft an Dritte weiterzugeben; dies gilt jedoch nicht für das Microsoft .NET Framework (siehe Ziffer 8);
    • Technische Beschränkungen der Software zu umgehen,
    • Die Software zurückzuentwickeln (Reverse Engineering), zu dekompilieren oder zu disassemblieren oder in anderer Form zu versuchen, den Quellcode der Software abzuleiten, es sei denn, dass (und nur insoweit): (i) es das anwendbare Recht ungeachtet dieser Einschränkung gestattet, oder (ii) ausschließlich in dem Umfang, der zum Debuggen von Änderungen an unter der GNU Lesser General Public License lizenzierten Bibliotheken, die in der Software enthalten sind und zu denen die Software Verknüpfungen enthält, erforderlich ist.
    • Logos, Marken, Urheberrechtshinweise, digitale Wasserzeichen oder andere Hinweise von Microsoft oder ihren Lieferanten, die in der Software einschließlich Ihnen über die Software verfügbar gemachter Inhalte enthalten sind, zu entfernen, zu minimieren, zu blockieren oder zu ändern
    • Dokumente, Text oder Bilder, die mithilfe der Datenzuordnungsdienste-Features der Software erstellt wurden, weiterzugeben oder anderweitig zu vertreiben
    • Mehr als die in diesem Vertrag vorgesehene oder eine trotz dieser Einschränkung laut anwendbarem Recht ausdrücklich gestattete Anzahl Kopien der Software anzufertigen,
    • Die Software einschließlich in der Software enthaltene Anwendungsprogrammierschnittstellen zu veröffentlichen, damit andere sie kopieren können
    • Die Software auf eine Weise zu verwenden, die gegen das Gesetz verstößt
    • Die Software zu vermieten, zu verleasen oder zu verleihen,
    • Die Software für kommerzielle Software-Hostingdienste zu verwenden.
  11. HINWEIS ZUM H.264/AVC VISUAL-STANDARD UND ZUM VC-1 VIDEO-STANDARD. Diese Software enthält möglicherweise die Decodierungstechnologie H.264/MPEG-4 AVC und/oder VC-1. MPEG LA, L.L.C. verlangt den folgenden Hinweis:

    DIESES PRODUKT WIRD UNTER DEN AVC UND DEN VC-1 PATENT PORTFOLIOLIZENZEN FÜR DIE PERSÖNLICHE UND NICHT KOMMERZIELLE VERWENDUNG EINES VERBRAUCHERS LIZENZIERT, UM (i) VIDEO UNTER EINHALTUNG DER OBEN GENANNTEN STANDARDS („VIDEOSTANDARDS“) ZU CODIEREN UND/ODER (ii) AVC- UND VC-1-VIDEO ZU DECODIEREN, DAS VON EINEM VERBRAUCHER, DER EINE PERSÖNLICHE UND NICHT KOMMERZIELLE AKTIVITÄT BETREIBT, CODIERT UND/ODER VON EINEM VIDEOPROVIDER, DER ÜBER EINE LIZENZ FÜR DIE BEREITSTELLUNG VON SOLCHEN VIDEOS VERFÜGT, ERWORBEN WURDE. DIE LIZENZEN GELTEN NICHT FÜR ANDERE PRODUKTE, UNABHÄNGIG DAVON, OB DIESE PRODUKTE IM LIEFERUMFANG DIESER SOFTWARE ALS EIN ARTIKEL ENTHALTEN WAREN. ES WIRD KEINE LIZENZ ZU IRGENDEINEM ANDEREN ZWECK GEWÄHRT, UND ES IST KEINE LIZENZ ZU IRGENDEINEM ANDEREN ZWECK IMPLIZIERT. ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE VON MPEG LA, L.L.C. UNTER WWW.MPEGLA.COM.

    Zur Vermeidung von Missverständnissen sei gesagt, dass dieser Hinweis die Nutzung der Software für normale, persönliche Geschäftszwecke des entsprechenden Unternehmens weder beschränkt noch verhindert. Hierzu gehört nicht (i) der Weitervertrieb der Software an Dritte oder (ii) die Erstellung von Inhalt mit Technologien, die mit den VIDEOSTANDARDS kompatibel sind, zum Vertrieb an Dritte.

  12. AUSFUHRBESCHRÄNKUNGEN.Die Software unterliegt den Exportgesetzen und Exportbestimmungen der USA sowie des Lands, aus dem sie ausgeführt wird. Sie sind verpflichtet, alle nationalen und internationalen Exportgesetze und Exportbestimmungen einzuhalten, die für die Software gelten. Diese Gesetze enthalten auch Beschränkungen in Bezug auf Bestimmungsorte, Endbenutzer und die Endnutzung. Weitere Informationen finden Sie unter www.microsoft.com/exporting.
  13. SUPPORTSERVICES. Da diese Software „wie besehen“ bereitgestellt wird, stellen wir möglicherweise keine dedizierten Supportservices bereit.
  14. GESAMTER VERTRAG. Dieser Vertrag sowie die Bestimmungen für von Ihnen genutzte Ergänzungen, Updates, internetbasierte Dienste und Supportservices stellen den gesamten Vertrag über die Software und die Supportservices dar.
  15. ANWENDBARES RECHT.
    1. Vereinigte Staaten. Wenn Sie die Software in den Vereinigten Staaten erworben haben, regelt das Gesetz des Staats Washington die Auslegung dieses Vertrags und gilt für Ansprüche, die aus einer Vertragsverletzung entstehen, ungeachtet der Bestimmungen des internationalen Privatrechts. Die Gesetze des Staats Ihres Wohnorts regeln alle anderen Ansprüche, einschließlich Ansprüche aus den Verbraucherschutzgesetzen des Staats, aus Gesetzen gegen unlauteren Wettbewerb und aus Deliktsrecht.
    2. Außerhalb der Vereinigten Staaten. Wenn Sie die Software in einem anderen Land erworben haben, gelten die Gesetze des betreffenden Lands.
  16. RECHTSGÜLTIGKEIT. Dieser Vertrag beschreibt bestimmte gesetzliche Rechte. Möglicherweise sehen die Gesetze Ihres Lands andere Rechte vor. Möglicherweise haben Sie auch Rechte gegenüber der Partei, von der Sie die Software erworben haben. Dieser Vertrag ändert für Sie keine Rechte unter den Gesetzen Ihres Lands, wenn die Gesetze Ihres Lands eben dies ausschließen.
  17. AUSSCHLUSS VON GARANTIEN. DIE SOFTWARE WIRD „WIE BESEHEN“ LIZENZIERT. SIE TRAGEN DAS MIT DER VERWENDUNG VERBUNDENE RISIKO. MICROSOFT GEWÄHRT KEINE AUSDRÜCKLICHEN GEWÄHRLEISTUNGEN ODER GARANTIEN. MÖGLICHERWEISE SIEHT IHR ÖRTLICH ANWENDBARES RECHT ZUSÄTZLICHE VERBRAUCHERRECHTE VOR, DIE DURCH DIESEN VERTRAG NICHT ABGEÄNDERT WERDEN KÖNNEN. IN DEM NACH IHREM ÖRTLICH ANWENDBAREN RECHT ZULÄSSIGEN UMFANG SCHLIESST MICROSOFT KONKLUDENTE GARANTIEN DER HANDELSÜBLICHKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER AUS.

    FÜR AUSTRALIEN – NACH DEM AUSTRALIAN CONSUMER LAW GELTEN GESETZLICHE GARANTIEN, UND ES BESTEHT AN KEINER STELLE IN DIESEN BESTIMMUNGEN DIE ABSICHT, DIESE RECHTE EINZUSCHRÄNKEN.

  18. BESCHRÄNKUNG UND AUSSCHLUSS VON ABHILFEANSPRÜCHEN UND SCHADENERSATZ. SIE KÖNNEN VON MICROSOFT UND DEREN LIEFERANTEN NUR EINEN ERSATZ FÜR DIREKTE SCHÄDEN BIS ZU EINEM BETRAG VON 5 US-DOLLAR ERHALTEN. SIE KÖNNEN KEINEN ERSATZ FÜR ANDERE SCHÄDEN ERHALTEN, EINSCHLIESSLICH FOLGESCHÄDEN, SCHÄDEN AUS ENTGANGENEM GEWINN, SPEZIELLER, INDIREKTER ODER ZUFÄLLIGER SCHÄDEN.

    Diese Beschränkung gilt für

    • alles im Zusammenhang mit der Software, Diensten, Inhalten (einschließlich Code) auf Internetseiten von Drittanbietern oder Programmen von Drittanbietern und
    • Ansprüche aus Vertragsverletzungen, Verletzungen der Garantie oder der Gewährleistung, verschuldensunabhängiger Haftung, Fahrlässigkeit oder anderen unerlaubten Handlungen in dem nach anwendbarem Recht zulässigen Umfang.

    Sie hat auch dann Gültigkeit, wenn Microsoft von der Möglichkeit der Schäden gewusst hat oder hätte wissen müssen. Obige Beschränkung und obiger Ausschluss gelten möglicherweise nicht für Sie, weil Ihr Land den Ausschluss oder die Beschränkung von zufälligen Schäden, Folgeschäden oder sonstigen Schäden nicht gestattet. Wenn Sie die Software in DEUTSCHLAND oder in ÖSTERREICH erworben haben, findet die Beschränkung im vorstehenden Absatz „Beschränkung und Ausschluss von Schadenersatz“ auf Sie keine Anwendung. Stattdessen gelten für Schadenersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund einschließlich unerlaubter Handlung, die folgenden Regelungen: Microsoft haftet bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz sowie bei Verletzung von Leben, Körper oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Vorschriften. Microsoft haftet nicht für leichte Fahrlässigkeit. Wenn Sie die Software jedoch in Deutschland erworben haben, haftet Microsoft auch für leichte Fahrlässigkeit, wenn Microsoft eine Vertragspflicht verletzt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (sog. „Kardinalpflichten“). In diesen Fällen ist die Haftung von Microsoft auf typische und vorhersehbare Schäden beschränkt. In allen anderen Fällen haftet Microsoft auch in Deutschland nicht für leichte Fahrlässigkeit.

EULAID: VS2015_CTP_EVAL_VS_GER