MICROSOFT-LIZENZBESTIMMUNGEN FÜR VORABVERSIONSSOFTWARE

MICROSOFT VISUAL STUDIO TEAM FOUNDATION SERVER 2015


Diese Lizenzbestimmungen sind ein Vertrag zwischen Ihnen und der Microsoft Corporation (bzw. abhängig von Ihrem Wohnsitz einem mit Microsoft verbundenem Unternehmen). Sie gelten für die oben genannte Vorabversionssoftware. Die Bestimmungen gelten ebenso für jegliche von Microsoft angebotenen Dienste oder Updates für die Software, sofern diesen keine eigenen Bestimmungen beiliegen.


Wenn Sie diese Lizenzbestimmungen einhalten, verfügen Sie über die nachfolgend aufgeführten Rechte:

  1. DEFINITIONEN.
    1. „Server“ ist ein physisches Hardwaresystem, das fähig ist, Serversoftware auszuführen. Eine Hardwarepartition oder ein Blade wird als separates physisches Hardwaresystem betrachtet.
    2. „Zusätzliche Software“ bedeutet:
      • Visual Studio Team Foundation-Builddienste
      • Visual Studio Team Foundation Server SharePoint-Erweiterungen
      • Visual Studio Team Foundation Server Project Server-Erweiterungen
  2. RECHTE ZUR INSTALLATION UND NUTZUNG.
    1. Wenn Sie diese Lizenzbestimmungen einhalten, sind Sie berechtigt, Kopien der Software auf in Ihren Geschäftsräumen befindlichen Servern zu installieren und zu verwenden und die Software in einer realen Produktionsumgebung zum Entwerfen, Entwickeln und Testen Ihrer Programme zu verwenden, vorausgesetzt, dass:
      1. Sie angemessene Vorsichtsmaßnahmen zur Sicherung und zum Schutz Ihrer Daten ergreifen,
      2. Sie sich damit einverstanden erklären, eine solche Verwendung nach einer entsprechenden Benachrichtigung von Microsoft unverzüglich einzustellen, und
      3. auf eine solche Produktionsumgebung nur von Ihren Mitarbeitern und Vertragspartnern zugegriffen werden darf.
    2. Sie sind berechtigt, Kopien der Zusätzlichen Software auf einer beliebigen Anzahl von Geräten zu installieren und zu verwenden. Sie sind berechtigt, die Zusätzliche Software nur mit der Serversoftware zu verwenden.
  3. VORABVERSIONSSOFTWARE. Bei dieser Software handelt es sich um eine Vorabversion. Die Vorabversion funktioniert womöglich nicht ordnungsgemäß, oder ihre Funktionsweise kann sich von der der endgültigen Version unterscheiden. Microsoft ist berechtigt, Änderungen an der endgültigen Version für den Handel vorzunehmen. Des Weiteren sind wir berechtigt, keine Version für den Handel auf den Markt zu bringen. Microsoft ist nicht verpflichtet, Ihnen Wartung, technischen Support oder Updates für die Software zu liefern.
  4. ZEITKRITISCHE SOFTWARE. Die Software kann ab dem 31 March 2016 nicht mehr ausgeführt werden. Sie erhalten hierzu keinen weiteren Hinweis. Wenn die Software nicht mehr ausgeführt wird, können Sie möglicherweise nicht mehr auf die mit der Software verwendeten Daten zugreifen.
  5. IM LIEFERUMFANG ENTHALTENE MICROSOFT-PROGRAMME. Diese Lizenzbestimmungen gelten für alle im Lieferumfang der Software enthaltenen Microsoft-Programme, sofern in diesem Vertrag nichts anderes dargelegt ist.
  6. DRITTANBIETERHINWEISE. Diese Software kann Komponenten Dritter beinhalten, die gesonderten rechtlichen Anmerkungen oder anderen Verträgen unterliegen, wie in der der Software beiliegenden ThirdPartyNotices-Datei beschrieben ist. Selbst wenn diese Komponenten anderen Verträgen unterliegen, gelten dennoch die folgenden Verzichtserklärungen sowie Haftungseinschränkungen und -ausschlüsse.
  7. UPDATES, NACHFOLGENDE VERSIONEN.
    1. Wenn Microsoft Buxfixes, Sicherheitsfixes oder andere Fehlerkorrekturen an der Software vornimmt, erklären Sie sich damit einverstanden, wirtschaftlich angemessene Anstrengungen zu unternehmen, um sie zum Zweck des Aktualisierens der Software zu installieren.
    2. Sie erkennen an und erklären sich damit einverstanden, dass die Software vor ihrer Freigabe für den Handel wesentlich geändert werden kann und Ihre Programme mit diesen späteren Versionen der Software möglicherweise nicht funktionsfähig sind. Dieser Vertrag stellt Ihnen keine Rechte für nachfolgende Vorabversionen oder Versionen für den Handel (sofern vorhanden) bereit.
  8. DATEN. Die Software kann Informationen über Sie und die Nutzung der Software erheben und diese an Microsoft übermitteln. Microsoft kann diese Informationen verwenden, um unsere Produkte und Dienste bereitzustellen und zu verbessern. Nutzer können sich gegen viele dieser Szenarios entscheiden, jedoch nicht gegen alle, wie in der Produktdokumentation beschrieben. Außerdem enthält die Software einige Features, mit denen Sie möglicherweise Daten von Nutzern der Anwendungen, die Sie mithilfe der Software entwickeln, erheben können. Wenn Sie diese Features nutzen, um die Datenerhebung in Ihren Anwendungen zu ermöglichen, müssen Sie das anwendbare Recht einhalten, einschließlich Bereitstellung entsprechender Benachrichtigungen an Nutzer Ihrer Anwendungen. Weitere Informationen zur Datenerhebung und Nutzung finden Sie in der Hilfe und in der Datenschutzerklärung unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=528096. Durch die Nutzung der Software erklären Sie sich mit diesen Praktiken einverstanden.
  9. FEEDBACK. Wenn Sie Microsoft Feedback zur Software geben, berechtigen Sie Microsoft, Ihr Feedback zu verwenden, an Dritte weiterzugeben und für kommerzielle Zwecke und in jeglicher Weise und für jeglichen Zweck zu nutzen, ohne dafür Gebühren zu berechnen. Des Weiteren treten Sie gebührenfrei jegliche Patentrechte an Dritte für deren Produkte, Technologien und Dienste ab, die zur Verwendung mit oder als Schnittstelle für spezifische Teile einer Microsoft-Software oder eines Microsoft-Diensts dienen, für die bzw. den Ihr Feedback verwendet wurde. Sie dürfen kein Feedback geben, das unter einen Lizenzvertrag fällt, der es erforderlich macht, dass Microsoft die eigene Software oder Dokumentation an Dritte lizenziert, weil wir Ihr Feedback einfließen lassen. Diese Rechte sind über die Laufzeit dieses Vertrags hinaus gültig.
  10. MICROSOFT-PLATTFORMEN. Die Software kann Komponenten aus Microsoft Windows, Microsoft Windows Server, Microsoft SQL Server, Microsoft Exchange, Microsoft Office und Microsoft SharePoint enthalten. Diese Komponenten unterliegen gesonderten Verträgen und deren jeweiligen Produktsupportrichtlinien wie in den Lizenzbestimmungen beschrieben, die sich im Installationsverzeichnis für diese Komponente oder in dem die Software begleitenden Ordner „Licenses“ befinden.
    1. Microsoft SQL Server
    2. Zusätzlich zu den Bestimmungen für Microsoft-Plattformen dürfen Sie nur jeweils eine Instanz von SQL Server 2014 Standard Edition in einer physischen oder virtuellen Betriebssystemumgebung auf einem Server ausschließlich zur Unterstützung der Serversoftware ausführen. Sie benötigen keine SQL Server-CALs für diese Verwendung. Sie dürfen beliebig viele Instanzen dieser SQL Server 2014-Edition auf einem Ihrer Server oder Speichermedien ausschließlich zu dem Zweck ausführen, Ihre Rechte zum Ausführen einer Instanz der SQL Server 2014-Edition wie hier vorgesehen auszuüben.
  11. GÜLTIGKEITSBEREICH DER LIZENZ. Die Software wird lizenziert, nicht verkauft. Dieser Vertrag gewährt Ihnen lediglich bestimmte Rechte zur Nutzung der Software. Alle anderen Rechte verbleiben bei Microsoft. Sie dürfen die Software nur wie in diesem Vertrag ausdrücklich gestattet nutzen, es sei denn, anwendbares Recht gibt Ihnen ungeachtet dieser Einschränkung umfassendere Rechte. Dabei sind Sie verpflichtet, technische Beschränkungen zu beachten, die Ihnen die Nutzung der Software nur auf bestimmte Art und Weise ermöglichen. Sie sind nicht berechtigt,
    • Ergebnisse von Vergleichstests der Software ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Microsoft an Dritte weiterzugeben;
    • technische Beschränkungen der Software zu umgehen,
    • die Software zurückzuentwickeln (Reverse Engineering), zu dekompilieren oder zu disassemblieren oder in anderer Form zu versuchen, den Quellcode der Software abzuleiten, es sei denn, dass (und nur insoweit): (i) es das anwendbare Recht ungeachtet dieser Einschränkung gestattet, oder (ii) dies zum Debuggen von Änderungen an unter der GNU Lesser General Public License lizenzierten Bibliotheken, die in der Software enthalten sind und zu denen die Software Verknüpfungen enthält, erforderlich ist,
    • Benachrichtigungen an Microsoft oder deren Lieferanten in der Software zu entfernen, zu minimieren, zu blockieren oder zu modifizieren,
    • die Software auf eine Weise zu verwenden, die gegen das Gesetz verstößt,
    • die Software weiterzugeben, zu veröffentlichen oder zu verleihen oder sie als eigenständige gehostete Lösung zur Nutzung durch andere bereitzustellen oder die Software oder diesen Vertrag an Dritte zu übertragen.
  12. AUSFUHRBESCHRÄNKUNGEN. Microsoft-Software, -Onlinedienste, Professional Services und die zugehörige Technologie unterliegen dem US-amerikanischen Exportrecht. Sie sind verpflichtet, im Zusammenhang mit Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft alle anwendbaren internationalen und nationalen Gesetze einzuhalten, einschließlich der Regelungen der USA zur Exportkontrolle (U.S. Export Administration Regulations), der Regelungen zu internationalem Waffenhandel (International Traffic in Arms Regulations), der Sanktionsprogramme des Office of Foreign Assets Control sowie Beschränkungen im Hinblick auf Endbenutzer, Endnutzung und Bestimmungsort, die von der Regierung der USA und anderen Regierungen erlassen wurden. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.microsoft.com/exporting.
  13. SUPPORT SERVICES. Da diese Software „wie besehen“ bereitgestellt wird, stellen wir möglicherweise keine dedizierten Supportservices bereit.
  14. GESAMTER VERTRAG. Dieser Vertrag sowie die Bestimmungen für von Ihnen genutzte Ergänzungen, Updates, internetbasierte Dienste und Supportservices stellen den gesamten Vertrag über die Software und die Supportservices dar.
  15. ANWENDBARES RECHT. Wenn Sie die Software in den Vereinigten Staaten erworben haben, regeln die Gesetze des Bundesstaates Washington die Auslegung dieses Vertrags sowie Ansprüche, die aus einer Vertragsverletzung entstehen, und die Gesetze des Bundesstaates, in dem Sie leben, regeln alle anderen Ansprüche. Wenn Sie die Software in einem anderen Land erworben haben, gelten die Gesetze des betreffenden Lands.
  16. RECHTSGÜLTIGKEIT. Dieser Vertrag beschreibt bestimmte gesetzliche Rechte. Möglicherweise sehen die Gesetze Ihres Staats oder Lands andere Rechte vor. Dieser Vertrag ändert nicht Ihre Rechte, die sich aus den Gesetzen Ihres Staats oder Lands ergeben, wenn die Gesetze Ihres Staats oder Lands eben dies ausschließen. Ohne Einschränkung des Vorhergehenden gilt für Australien: NACH DEM AUSTRALIAN CONSUMER LAW GELTEN GESETZLICHE GARANTIEN, UND ES BESTEHT AN KEINER STELLE IN DIESEN BESTIMMUNGEN DIE ABSICHT, DIESE RECHTE EINZUSCHRÄNKEN.
  17. AUSSCHLUSS VON GARANTIEN. DIE SOFTWARE WIRD „WIE BESEHEN“ LIZENZIERT. SIE TRAGEN DAS MIT DER VERWENDUNG VERBUNDENE RISIKO. MICROSOFT GEWÄHRT KEINE AUSDRÜCKLICHEN GEWÄHRLEISTUNGEN ODER GARANTIEN. IN DEM NACH IHREM ÖRTLICH ANWENDBAREN RECHT ZULÄSSIGEN UMFANG SCHLIEßT MICROSOFT KONKLUDENTE GEWÄHRLEISTUNGEN DER HANDELSÜBLICHKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER AUS.
  18. BESCHRÄNKUNG UND AUSSCHLUSS VON ABHILFEANSPRÜCHEN UND SCHADENERSATZ. SIE KÖNNEN VON MICROSOFT UND DEREN LIEFERANTEN NUR EINEN ERSATZ FÜR DIREKTE SCHÄDEN BIS ZU EINEM BETRAG VON 5 US-DOLLAR ERHALTEN. SIE KÖNNEN KEINEN ERSATZ FÜR ANDERE SCHÄDEN ERHALTEN, EINSCHLIEßLICH FOLGESCHÄDEN, SCHÄDEN AUS ENTGANGENEM GEWINN, SPEZIELLE, INDIREKTE ODER ZUFÄLLIGE SCHÄDEN.

    Diese Beschränkung gilt für

    • alles im Zusammenhang mit der Software, Diensten, Inhalten (einschließlich Code) auf Internetseiten von Drittanbietern oder Programmen von Drittanbietern und
    • Ansprüche aus Vertragsverletzungen, Verletzungen der Garantie oder der Gewährleistung, verschuldensunabhängiger Haftung, Fahrlässigkeit oder anderen unerlaubten Handlungen in dem nach anwendbarem Recht zulässigen Umfang.

    Sie hat auch dann Gültigkeit, wenn Microsoft von der Möglichkeit der Schäden gewusst hat oder hätte wissen müssen. Obige Beschränkung und obiger Ausschluss gelten möglicherweise nicht für Sie, weil Ihr Land den Ausschluss oder die Beschränkung von zufälligen Schäden, Folgeschäden oder sonstigen Schäden nicht gestattet. Wenn Sie die Software in DEUTSCHLAND oder in ÖSTERREICH erworben haben, findet die Beschränkung im vorstehenden Absatz „Beschränkung und Ausschluss von Schadenersatz“ auf Sie keine Anwendung. Stattdessen gelten für Schadenersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund einschließlich unerlaubter Handlung, die folgenden Regelungen: Microsoft haftet bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz sowie bei Verletzung von Leben, Körper oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Vorschriften. Microsoft haftet nicht für leichte Fahrlässigkeit. Wenn Sie die Software jedoch in Deutschland erworben haben, haftet Microsoft auch für leichte Fahrlässigkeit, wenn Microsoft eine Vertragspflicht verletzt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (sog. „Kardinalpflichten“). In diesen Fällen ist die Haftung von Microsoft auf typische und vorhersehbare Schäden beschränkt. In allen anderen Fällen haftet Microsoft auch in Deutschland nicht für leichte Fahrlässigkeit.

EULAID: VS2015_PREV_VSU_GL.1_DEU