Microsoft Visual Studio-Produktfamilie – Datenschutzbestimmungen

Letzte Aktualisierung: November 2014

Microsoft fühlt sich dem Schutz Ihrer persönlichen Daten verpflichtet. Gleichzeitig möchten wir Software bereitstellen, die Ihnen die Leistung und den Komfort bietet, die Sie erwarten. Die vorliegenden Datenschutzbestimmungen erläutern viele der Verfahren zur Datensammlung und Datennutzung bei den Microsoft Visual Studio-Softwareprodukten (zusammenfassend als „Visual Studio“ bezeichnet). Dies stellt keine erschöpfende Auflistung dar und trifft nicht auf andere Microsoft-Websites, -Produkte oder -Services zu, seien sie online oder offline, einschließlich Visual Studio Online oder andere Microsoft-Entwicklerservices.

Visual Studio kann Ihnen die Möglichkeit geben, andere Produkte und Services von Microsoft oder Drittanbietern zu abonnieren oder zu verwenden, für die andere Verfahren zum Datenschutz gelten. Ihre Verwendung dieser anderen Produkte oder Services unterliegt den für sie geltenden Datenschutzerklärungen und -richtlinien.

Erfassung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Informationen

Wenn wir Informationen benötigen, durch die Sie persönlich identifiziert werden können, oder die uns erlauben, uns an Sie zu wenden, werden wir Sie ausdrücklich darum bitten. Microsoft und die von Microsoft kontrollierten Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen verwenden die von Ihnen erfassten persönlichen Daten zur Bereitstellung des bzw. der Services oder zur Durchführung der Transaktion(en), die Sie angefordert oder autorisiert haben. Darüber hinaus können sie dazu verwendet werden, Sie nach Ihrem Feedback zu den von Ihnen genutzten Produkten oder Services zu fragen; um wichtige Mitteilungen hinsichtlich der Software an Sie zu übermitteln; um das Produkt oder den Service zu verbessern, etwa durch Fragen nach Fehlern oder die Durchführung von Umfragen; um Sie vorab über neue Produktversionen zu informieren.

Erfassung und Nutzung von Informationen zu Ihrem Computer

Visual Studio enthält Features, mit deren Hilfe bestimmte Ihren Computer betreffende Standardinformationen („Standardcomputerinformationen“) an Microsoft gesendet werden. Zu den Standardcomputerinformationen gehören in der Regel Informationen wie z. B. Ihre IP-Adresse, Ihre Betriebssystemversion, Ihre Browserversion und Ihre Hardware-ID, die Informationen zum Hersteller Ihres Geräts, zum Namen des Geräts sowie zu Ihren Regions- und Spracheinstellungen enthält.

Informationen zu den Visual Studio-Features, die Daten an Microsoft übermitteln, einschließlich detaillierter Informationen über die Wahlmöglichkeiten, die Ihnen zur Steuerung bestimmter Features zur Verfügung stehen, sind unten aufgeführt.

Sicherheit Ihrer Informationen

Microsoft schützt Ihre Informationen. Wir verwenden eine Reihe von Sicherheitstechnologien und -verfahren, um Ihre Informationen vor nicht autorisiertem Zugriff, nicht autorisierter Nutzung oder nicht autorisierter Offenlegung zu schützen. Beispielsweise speichern wir die von Ihnen bereitgestellten Informationen auf Computerservern mit begrenztem Zugriff, die sich in überwachten Einrichtungen befinden. Bei der Übertragung sensibler personenbezogener Informationen (wie etwa Kennwörtern) über das Internet verwenden wir darüber hinaus Verschlüsselung, wie etwa das SSL-Protokoll (Secure Socket Layer).

Offenlegung gegenüber Dritten

Sofern in dieser Erklärung nichts anderes angegeben ist, werden von Ihnen bereitgestellte Informationen, mit denen Sie als Person identifizierbar sind, nicht ohne Ihr Einverständnis an Dritte weitergeleitet. Gelegentlich beauftragen wir andere Firmen, in eingeschränktem Umfang Dienstleistungen in unserem Auftrag bereitzustellen. Wir stellen diesen Unternehmen ausschließlich diejenigen Informationen zur Verfügung, die sie zur Erbringung der entsprechenden Dienstleistung benötigen, und es ist ihnen untersagt, diese Informationen zu anderen Zwecken zu verwenden.

Microsoft ist berechtigt, auf Informationen über Sie, einschließlich der Inhalte Ihrer Kommunikation, zuzugreifen oder diese offenzulegen, um: (a) Gesetze einzuhalten oder auf gesetzliche Anfragen oder gerichtliche Verfahren zu reagieren, (b) die Rechte oder das Eigentum von Microsoft oder unseren Kunden zu schützen, einschließlich der Durchsetzung unserer Verträge oder Richtlinien, die Ihre Verwendung der Dienste regeln, oder (c) zu handeln, wenn wir in gutem Glauben davon ausgehen, dass ein derartiger Zugriff oder eine derartige Offenlegung zum Schutz der persönlichen Sicherheit von Mitarbeitern oder Kunden von Microsoft oder der Öffentlichkeit erforderlich ist. Wir können auch personenbezogene Daten im Rahmen einer Unternehmenstransaktion, etwa einer Übernahme oder eines Verkaufs von Vermögenswerten, offenlegen.

Datenspeicherort

Von Microsoft erhobene oder an Microsoft gesendete Informationen können in den USA oder in jedem anderen Land/jeder anderen Region, in dem bzw. der Microsoft oder deren verbundene Unternehmen, Niederlassungen oder Serviceprovider Einrichtungen haben, gespeichert und verarbeitet werden. Microsoft hält das Safe-Harbor-Abkommen ein, wie es vom US-Handelsministerium bezüglich der Erhebung, Nutzung und Aufbewahrung von Daten aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und aus der Schweiz bestimmt wurde.

Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung kann gelegentlich aktualisiert werden. Wenn wir Änderungen vornehmen, wird auch das Datum der letzten Aktualisierung am Beginn der Datenschutzerklärung geändert. Wir empfehlen Ihnen, diese Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen zu überprüfen. Damit bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand, was den Schutz Ihrer Informationen durch Microsoft angeht.

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung können Sie sich jederzeit per E-Mail an mailto:vspriv@microsoft.com an uns wenden.

Visual Studio Privacy
Microsoft Corporation
One Microsoft Way
Redmond, Washington, 98052 USA

Einrichtung und Installation

Microsoft sammelt in eingeschränktem Umfang automatisch Informationen über die Einrichtung und Installation von Visual Studio, einschließlich Informationen über die Version und den Lizenzstatus von Visual Studio, Standardcomputerinformationen und Daten, die den Erfolg oder das Fehlschlagen der Installation der Software betreffen. Microsoft verwendet diese Informationen nicht, um Sie zu identifizieren oder mit Ihnen in Kontakt zu treten. Microsoft verwendet diese Informationen für Verbesserungen an seinen Produkten und um zu verstehen, wie Kunden die Produkte lizenzieren.

Visual Studio-Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit

Das Visual Studio-Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit („VSEIP“, Visual Studio Experience Improvement Program) sammelt und übermittelt Daten zur Leistung, der Konfiguration, der Zuverlässigkeit, der Konnektivität und der Verwendung von Visual Studio an Microsoft. Diese Daten enthalten nicht absichtsvoll spezifische Informationen über Sie, anhand derer Sie persönlich identifiziert werden können. Es ist jedoch möglich, dass einige Daten unbeabsichtigt spezifische Informationen über Sie enthalten, wenn sie in dem gesammelten Diagnosematerial enthalten sind.

In den meisten Versionen von Visual Studio können die Benutzer VSEIP abwählen, indem sie ihre Zustimmung entsprechend den Anweisungen unten verweigern. Bei Vorabversionen der Software können die Benutzer VSEIP nicht abwählen.

Verwendung der Daten:

Wir verwenden diese Informationen, um die Qualität, Zuverlässigkeit und Leistung von Microsoft-Software und ‑Diensten zu verbessern.

Auswahl/Kontrolle:

Die Teilnahme am VSEIP ist standardmäßig aktiviert, Sie können sich jedoch für die Abwahl entscheiden. Die VSEIP-Einstellung in Visual Studio ist eine computerbezogene Einstellung, daher wirkt sich die Abwahl von VSEIP auf alle Benutzer des Computers aus, die die gleiche Version von Visual Studio ausführen. Beachten Sie, dass bei Vorabversionen der Software die Benutzer diese Datensammlung nicht abwählen können.

Wenn Sie es vorziehen, nicht teilzunehmen und keine Vorabversion der Software ausführen, können Sie VSEIP jederzeit in folgender Weise deaktivieren:

  1. Wählen Sie im Menü Hilfe die Kundenfeedbackoptionen
  2. Klicken Sie zum Deaktivieren von VSEIP auf Nein, ich möchte nicht teilnehmen.

Sie können VSEIP in der Releaseverwaltung für Visual Studio auf folgende Weise deaktivieren:

  1. Release Management Server für TFS, Microsoft Deployment Agent: Navigieren Sie zum Produktkonfigurationsbildschirm, und klicken Sie auf die Schaltfläche Info.
  2. Um VSEIP zu deaktivieren, deaktivieren Sie im Fenster Info das Kontrollkästchen „Join the Visual Studio Experience Improvement Program” (Am Visual Studio-Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit teilnehmen).
  1. Release Management Client für Visual Studio: Navigieren Sie im Release Management Client für Visual Studio auf der Registerkarte Verwaltung zu den Einstellungen, und klicken Sie auf den Link „Bearbeiten“.
  2. Um VSEIP zu deaktivieren, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Join the Visual Studio Experience Improvement Program“ (Am Visual Studio-Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit teilnehmen).

Visual Studio Online

Die neue verbundene integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) verwendet Ihr Microsoft-Konto oder eine andere unterstützte Identität, um die Verbindung mit Ihrem Visual Studio Online-Profil herzustellen, einschließlich Ihres Visual Studio Online-Kontos. Wenn Sie das erste Mal Visual Studio starten, stellen Sie Ihre Anmeldeinformationen bereit. Auf der Basis dieser Authentifizierung sucht Visual Studio Ihre Lizenz, wendet diese an und synchronisiert Ihre Einstellungen (wie z. B. Schriftarten, Spracheinstellung und Tastatureinstellungen) für alle Ihre Geräte. Weitere Informationen finden Sie in unter Synchronisierte Einstellungen in Visual Studio.

Nach der Anmeldung bei Visual Studio Online werden Sie in der Zukunft automatisch über ein Authentifizierungstoken mit Visual Studio Online verbunden, wenn Sie Visual Studio öffnen.

Über das neue Benachrichtigungscenter erhalten Sie Benachrichtigungen zur Lizenzierung, zu Updates und zum Abonnementstatus. Es werden keine Informationen gesammelt, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Zusätzliche Informationen zu Visual Studio Online finden Sie in den Visual Studio Online-Datenschutzbestimmungen.

Auswahl/Kontrolle:

Benutzer von Visual Studio Express-Editionen sowie Benutzer, die eine Testversion von Visual Studio Professional, Premium oder Ultimate über den anfänglichen Testzeitraum hinaus verlängern möchten, müssen nach einem bestimmten Zeitraum ein Visual Studio Online-Profil erstellen und die Verbindung mit diesem herstellen, um die Software weiter verwenden zu können. Wenn Sie kein Visual Studio Online-Profil erstellen oder keine Verbindung mit einem Visual Studio Online-Profil herstellen möchten, müssen Sie eine Vollversion der Software mit einem Product Key erwerben (wenn verfügbar) oder die Verwendung nach Ablauf des anfänglichen Testzeitraums beenden.

Benutzer, die eine Vollversion der Software erwerben und den bereitgestellten Product Key (wenn verfügbar) anwenden, können die Software verwenden, ohne ein Visual Studio Online-Profil zu erstellen oder eine Verbindung mit diesem herzustellen. Einige Features erfordern ein Visual Studio Online-Profil, wie z. B. die Synchronisierung von Einstellungen zwischen Geräten. Diese sind erst verfügbar, wenn Sie ein Visual Studio Online-Profil erstellen und eine Verbindung mit diesem herstellen.

Internetverbindungen

Visual Studio verfügt über mehrere Features, die Internetverbindungen nutzen, um Ihre Produktivität zu unterstützen. Beispielsweise stellt Visual Studio Verbindungen mit RSS-Feeds her, prüft auf Updates, verbindet Sie mit der Onlinehilfe und ermöglicht Ihnen, Erweiterungen, Entwicklungstools und Codebeispiele mithilfe von Verbindungen mit dem Internet anzuzeigen und herunterzuladen.

Während des Verbindungsaufbaus mit dem Internet zur Nutzung dieser Features werden möglicherweise Ihre IP-Adresse, die von Ihnen verwendete Version von Visual Studio sowie ggf. von Ihnen angegebene Such- und Filterparameter an Microsoft oder Server von Dritten, zu deren Nutzung Sie sich entschieden haben, übertragen.

Diese Features können von Ihnen entweder durch eine Option in einem Visual Studio-Menü oder durch eine entsprechende Auswahl bei den Ihnen von Visual Studio angezeigten möglichen Downloads und Updates gesteuert werden. Viele dieser Einstellungen finden Sie, indem Sie unter Extras|Optionen zum relevanten Abschnitt navigieren.

Sie werden im Benachrichtigungsfenster über alle verfügbaren Updates für Visual Studio und andere installierte Komponenten informiert. Updates werden installiert, wenn Sie sich zu ihrer Installation entschließen.

Ändern der Inhaltseinstellung der Visual Studio IDE für die Visual Studio-Hilfe:

  • Wählen Sie unter dem Menü Hilfe den Befehl Hilfeinhalte hinzufügen und entfernen aus.
  • Der Help Viewer wird geöffnet.
  • Führen Sie im Help Viewer die folgenden Aktionen aus:
  • Wählen Sie das Symbol Viewer-Optionen in der Symbolleiste des Viewers aus.
  • Aktivieren bzw. deaktivieren Sie Online Inhalte abrufen und nach Aktualisierungen suchen, um die gewünschte Einstellung zu aktivieren.

Enterprise-Features für Administratoren:
Als Administrator können Sie:

  • Den Onlinebetrieb für Help Viewer deaktivieren.
    • Der Onlinebetrieb ist für den Hilfeclient standardmäßig aktiviert. Beim Deaktivieren des Onlinebetriebs wird das Optionsfeld „Online“ im Abschnitt „Installationsquelle“ auf der Registerkarte „Verwaltung“ deaktiviert. Daher fordert der Help Viewer den Benutzer bei der ersten Ausführung nicht auf, eine Onlineverbindung herzustellen.
  • Den Inhalts-Manager deaktivieren
    • Dies nimmt den Benutzern die Möglichkeit, Installationen und Updates für Onlineinhalte selbst einzuleiten.
  • Definieren einer Standardinhaltsquelle durch Außerkraftsetzen des standardmäßigen Paketdiensts für Onlineinhalte der Visual Studio-Installation. Weitere Informationen finden Sie im Administratorhandbuch.
  • Deaktivieren von Katalogfeeds. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf der Dokumentationsseite mit dem Titel Gewusst wie – Verwalten eines privaten Katalogs mithilfe von Registrierungseinstellungen.

Feedbackfeatures

Microsoft verwendet eine Reihe optionaler Features, wie etwa „Problem melden“ oder „Lächeln senden“, um ihr Feedback zu sammeln. Für die Erfassung verschiedener Informationsarten werden verschiedene Features verwendet. Alle mithilfe dieser Features gesammelten Informationen werden dazu verwendet, das vorhandene Produkt zu verbessern.

IntelliSense für JavaScript

Funktion dieses Features:

Zur Verbesserung von IntelliSense bei der JavaScript-Entwicklung kann Visual Studio remote referenzierte Dateien herunterladen. Dies kann in zwei Szenarien geschehen: (1) Der Benutzer lädt ein Projekt aus dem Internet herunter, das auf eine entfernte Datei verweist, oder (2) Der Benutzer fügt eine Referenz zu einer entfernten Datei hinzu.

Erfasste, verarbeitete oder übertragene Daten:

Visual Studio überträgt die Webanfrage für die referenzierte Datei an den referenzierten Webserver und lädt die referenzierte Datei von dem Webserver herunter.

Verwendung der Daten:

Das heruntergeladene referenzierte Skript wird zur Verbesserung von JavaScript IntelliSense verwendet.

Auswahl/Kontrolle:

Sie können in folgender Weise Projektdateien aktivieren, die Webreferenzen zum Download der entfernten Datei enthalten:

  • Durch Navigieren zum Menü Extras
  • Optionsauswahl → Text-Editor → JavaScript
  • Wählen Sie IntelliSense
  • Aktivieren Sie unter den verfügbaren Optionen das Kontrollkästchen Remoteverweise herunterladen.